PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrzeugweihe 2009


Gartner Stefan
20.10.2009, 08:25
Zwei Autos für wenig Geld

<O:p</O:pWasserburg – Kommandowagen und Lichtmastfahrzeug: Zwei neue Einsatzfahrzeuge wurden am Sonntag bei der Feuerwehr Wasserburg eingeweiht. Nebenbei gab es für die Bevölkerung das erste Kirta-Fest.
<O:p</O:p
So etwas hatte man in der Altstadt schon lange nicht mehr gesehen. Ein ausgedehnter Zug mit rund 200 Feuerwehrmännern aus Wasserburg und der benachbarten Umgebung bewegte sich am Sonntagvormittag unter Marschmusik der Stadtkapelle Richtung Stadtpfarrkirche. Der Kirchweihgottesdienst war der Auftakt zur Fahrzeugweihe der beiden neuen Einsatzfahrzeuge, die sich am Nachmittag im Feuerwehrhaus anschloss.
<O:p</O:p
Wie bereits berichtet, stehen bei der Wasserburger Wehr in den kommenden Jahren umfangreiche Fahrzeugersatzbeschaffungen an. Der Kommandowagen für die beiden Kommandanten sowie das Lichtmastfahrzeug zur Ausleuchtung von Einsatzstellen in der Nacht, einmalig im Landkreis Rosenheim, machten jetzt den Auftakt. <O:p</O:p
Kommandant Georg Schmaderer erläuterte bei der Segnungsfeier, dass das Lichtmastfahrzeug aufgrund eines technischen Totalschadens des Vorgängerautos ersatzbeschafft werden musste. Auf den neuen Kommandowagen sei man rein durch Zufall gekommen. Man habe die Gelegenheit beim Schopfe gepackt, das „ausgemusterte“, erst fünf Jahre alte Führungsfahrzeug des Kreisbrandrates kostengünstig vom Landkreis zu erwerben. Ein Fahrzeug dieser Art sei für eine Wehr in der Größenordnung der Wasserburger unerlässlich. In diesem Zuge dankte Schmaderer den anwesenden Vertretern der hiesigenFirmen, die mit ihrer finanziellen Unterstützung den Kauf des Kommandowagens ermöglichten. Für die Stadt seien keinerlei Kosten angefallen, es bliebe lediglich der Unterhalt.
<O:p</O:p
Sehr erfreut zeigte sich deshalb auch Bürgermeister Michael Kölbl. „Wir haben zwei Fahrzeuge für sehr wenig Kosten bekommen“. Alleinig für das Lichtmastfahrzeug mussten rund 30 Tausend Euro aufgewendet werden, was im Vergleich für sonstige Feuerwehrautos aber eher gering sei. Kölbl versicherte, dass der Stadtrat stets um einen effizienten Ausrüstungsstandard der beiden Stadtfeuerwehren bemüht sei.
<O:p</O:p
So wurden im Rahmen einer ökumenischen Segensfeier anschließend die beiden Einsatzfahrzeuge von den Geistlichen Holger Möller und Dr. Paul Schinagl geweiht.<O:p</O:p
Gut angenommen von der Bevölkerung wurde auch das erste Kirta-Fest der Floriansjünger. Vielen Traditionsbewussten gefiel es, an Kirchweih nicht selbst hinter dem Herd stehen zu müssen und stattdessen die Kirchweihente oder Schweinshaxe zu Blasmusik an die gut besetzten Tische im Feuerwehrhaus geliefert zu bekommen.
Bericht: Thomas Rothmeier, Sachgebietsleiter Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit